Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum

Zuletzt aktualisiert:

Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum

Zeugenaufruf

Zeit: 14.09.2021, gegen 22:00 Uhr

Ort: Treuen, OT Eich

Unbekannte werfen Bierflaschen mit brennbarem Inhalt.

Am Dienstagabend informierten Security-Mitarbeiter die Polizei, dass soeben mindestens zwei unbekannte Personen durch den Zaun des Impfzentrums auf das Gelände eingedrungen sind und drei Bierflaschen, gefüllt mit einer brennbaren Flüssigkeit, in Richtung des Gebäudes geworfen haben. Anschließend flüchteten die Unbekannten in einem roten Pkw, der an der Seite sehr stark verschmutzt gewesen sei.

Bei den sofort eingeleiteten Umfeldermittlungen, bei denen auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, konnten die Tatverdächtigen nicht ausfindig gemacht werden. Derzeit befinden sich Kriminaltechniker vor Ort, um Spuren zu sichern und den Tatort zu begutachten.

Nach derzeitigem Stand wurde das Impfzentrum nicht nennenswert beschädigt und es kam auch nicht zu einem Brand. Personen wurden ebenfalls nicht verletzt.

Aufgrund dieser Geschehnisse werden die Sicherheitsmaßnahmen an Impfzentren und an Schulen, in denen Impfangebote unterbreitet werden, durch die Polizei intensiviert.

Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) im Landeskriminalamt Sachsen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, in Zwickau, Tel. 0375 428 4880 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83856.htm