• Mann im Home-Office. © dpa

    Mann im Home-Office. © dpa

Viele Sachsen leiden unter Coronastress

Zuletzt aktualisiert:

Die Sachsen leiden unter der Corona-Krise offenbar stärker als der Durchschnitt der Bundesbürger. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor. Demnach ist für mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen in Sachsen in der Corona-Krise der Arbeitsalltag stressiger geworden. Im gesamten Bundesgebiet empfanden das dagegen nur 38 Prozent. Während deutschlandweit 50 Prozent der Befragten Angst vor einem wirtschaftlichen Zusammenbruch haben, sind es in Sachsen 60 Prozent.