• Foto: Jonny Linke

  • Foto: Jonny Linke

Vier Verletzte bei Brand in Königsbrück - und ein geretteter Hund

Zuletzt aktualisiert:

Beim Brand in einem Wohnhaus in Königsbrück sind drei Bewohner und ein Feuerwehrmann verletzt worden. Das Feuer brach am späten Abend im Treppenflur aus. Ein Schuhregal stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Als die Feuerwehr eintraf, standen die Bewohner schreiend an den Fenstern. Das Treppenhaus war verqualmt, der Fluchtweg damit unpassierbar. Die Mieter wurden über eine Steckleiter gerettet - ebenso ein kleiner Hund. Ein Spezialermittler der Polizei wird im Tagesverlauf am Brandort auf Spurensuche gehen.