• Testzentrum im Bombardierwerk Bautzen. Foto: kmk

    Testzentrum im Bombardierwerk Bautzen. Foto: kmk

Volle Auftragsbücher bei Bombardier Bautzen

Zuletzt aktualisiert:

Die Corona-Krise hat Bombardier Bautzen offenbar noch nicht getroffen - was die Auftragslage betrifft. Der Standort sei sehr gut ausgelastet, sagte uns Konzernsprecherin Janet Olthof. Derzeit werden Talent-3-Züge gebaut, und zwar für Kunden in Deutschland und Österreich.   Neue Straßenbahnen  aus Bautzen sind bald in  Göteborg, Düsseldorf, Köln, Duisburg und Essen unterwegs. Für die Deutsche Bahn und für Israel werden Doppelstockzüge hergestellt -  und  S-Bahn-Züge für Hamburg.  

Auswirkungen hat die Corona-Krise in anderer Hinsicht.  Die Sprecherin bezog sich dabei auf  direkte und indirekte Lieferanten und ausländische Mitarbeiter, die aus dem Ausland nicht einreisen durften. "Deshalb beobachten und bewerten wir die aktuellen Entwicklungen in unserem Krisenstab schon seit Monaten sehr genau, auch um sofort auf neue Entwicklungen reagieren zu können. Dabei haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Beschäftigen, Lieferanten und Geschäftspartner neben dem Schutz unseres Betriebes für uns höchste Priorität".

Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, denGeschäftsbetrieb an den deutschen Standorten  sicherzustellen.