Weihnachtsbaum schmückt Bischofswerdaer Altmarkt

Zuletzt aktualisiert:

Nach Bautzen, Görlitz und Löbau hat nun auch Bischofswerda einen. Am Dienstagmorgen wurde vor dem Rathaus der Weihnachtsbaum aufgestellt. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf eine 12 Meter hohe Fichte, sagte uns Stadtsprecher Sascha Hache. Familie Paul aus Großdrebnitz hat den Baum gespendet. Bauhofmitarbeiter haben den Baum am frühen morgen gefällt und anschließend in die Innenstadt transportiert.

Doch die Suche nach dem richtigen Baum gestaltete sich in diesem Jahr etwas schwieriger. Der zunächst ausgewählte Weihnachtsbaum konnte durch einen enormen Schädlingsbefall nicht mehr für den Marktplatz verwendet werden. „Die Sitkalaus hat uns den Favoriten ausgesaugt. Deshalb wurde kurzfristig ein neuer Baum gesucht.“, verrät Hache.

Mit insgesamt 200 Lichtern geschmückt, wird der neue Weihnachtsbaum dann pünktlich zum 1. Advent in der Schiebocker Innenstadt erstrahlen.