• Foto: Kai Wenzel

    Foto: Kai Wenzel

Wertvolles Geschenk für Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Das Kulturhistorische Museum Görlitz hat eine wertvolle Abendmahlskanne geschenkt bekommen. Das aus Silber geschmiedete und teilweise vergoldete Gefäß stammt aus dem Jahr 1690. Es handelt sich um eine Arbeit des Görlitzer Goldschmieds Conrad Beyer. Der Münchner Kunstliebhaber  Andreas Lesser erwarb die Kanne in einem Auktionshaus und schenkte sie dem Museum. Sie wird in der Silberkammer im Barockhaus Neißstraße 30 ausgestellt.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs hatte das Museum seine Sammlung an Gold- und Silberschmiedekunst fast vollständig verloren. Seit einigen Jahren bemüht es sich, einen neuen Bestand aufzubauen. Die Abendmahlskanne sei eine wertvolle Ergänzung.