•  Professor Alexander Kratzsch - der neue Rektor der Hochschule Zittau/ Görlitz. Foto: kmk

    Professor Alexander Kratzsch - der neue Rektor der Hochschule Zittau/ Görlitz. Foto: kmk

"Wir brauchen neue Markenkerne in der Oberlausitz"

Zuletzt aktualisiert:

Der neue Rektor der Hochschule Zittau/Görlitz bekommt heute seine Ernennungsurkunde. Am 1. März tritt Professor Alexander Kratzsch sein Amt an. Der 40-Jährige will, dass die Hochschule mehr als bisher auf die Lausitz und darüber hinaus ausstrahlt. „Wir müssen überregional sichtbarer werden", sagte Kratzsch im Interview mit unserem Sender. Er strebt eine enge Abstimmung mit dem Landkreis an und auch mit den Städten Zittau und Görlitz.

Wohin möchte die Region? Wie kann die Hochschule den Landkreis auf diesem Weg unterstützen, welche Forschungs- und Bildungsthemen aufgreifen? Das sind wichtige Fragen für den neuen Rektor, der selbst an der Hochschule in Zittau studiert hat. 2003 schloss er sein Studium der Elektrotechnik/Automatisierungstechnik ab. 2011 wurde er zum Professor für Messtechnik/Prozessautomatisierung berufen. Seit 2016 leitet Kratzsch das Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik in Zittau.

Zum Forschen kommt er in den nächsten fünf Jahren kaum noch. Für seine Zeit als Rektor hat er sich drei Themenfelder abgesteckt: Innovative Gesundheitssysteme, grüne Technologien und digitale Wirtschaft. Und dabei blickt er auf die Region. „Wir brauchen neue Markenkerne in der Oberlausitz“. Da sieht Kratzsch vor allem den Bereich Gesundheit. Das sei ein Wachstumsmarkt. „Wir haben im Landkreis viele Unternehmen, die in dieser Branche erfolgreich sind. Damit sie sich weiter entwickeln können, müssen wir noch mehr Absolventen bereitstellen“. Derzeit wird an der Hochschule ein Studiengang Pflege vorbereitet.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit Professor Alexander Kratzsch