• Schweres Gewitter über Bichofswerda. Foto: Archiv (Rocci Klein)

    Schweres Gewitter über Bichofswerda. Foto: Archiv (Rocci Klein)

Wissenschaftler befragen Bischofswerdaer zu Klimawandel

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung Leipzig  haben 250 Bischofswerdaer zu Klimaveränderungen befragt. 145 Fragebögen kamen ausgefüllt zurück. Derzeit läuft die Auswertung. Im Herbst sollen die Ergebnisse in Bischofswerda vorgestellt werden.

Die Wissenschaftler wollten wissen, wie bedroht sich die Bischofswerdaer von Hochwasser, Stürmen und anderen Wetterextremen fühlen, wie sich der Einzelne davor schützen kann, und wer Vorsorge tragen sollte. Studienleiter Christian Kuhlicke macht den Befragten ein Kompliment. Sein Team sei in Bischofswerda freundlich empfangen worden.

Die Rücklaufquote der Fragebögen sei mit knapp 60 Prozent ungewöhnlich hoch. Für die Studie wurden Einwohner in insgesamt elf Städten und Gemeinden in Sachsen befragt.