• Jörg Suchomel vom Ordnungsamt patrouilliert heute - wie an jedem Gründonnerstag - mit einer Tasche voller Witze-Knöllchen durch die Stadt. Foto: Stadtverwaltung

Witze für Falschparker in Calau

Zuletzt aktualisiert:

Kalauer statt Knöll­chen - Parksünder werden heute in Calau nicht abgestraft. Im Gegen­teil: Sie bekommen einen Gratis-Witz an die Scheibe geheftet. Mit der Aktion, die zweimal im Jahr läuft, soll für Calau als Wiege des Kalauers geworben werden. Jörg Suchomel vom Ordnungsamt zieht am Vormittag mit einem Stapel von 100 Witze-Knöll­chen los.

Und das hat Tradition. Seit 2001werden jedes Jahr an Gründonnerstag in Calau keine Knöllchen, sondern Kalauer verteilt. Calau gilt als die Wiege des Kalauers. Im 19. Jahrhun­dert ging von dort der Kalauer auf Reisen. Der Berliner Journa­list Ernst Dohm verbrachte damals seine Ferien in der Schuh­ma­cher­stadt. Dabei schnappte er Witze der Schuster auf und versorgte damit die Berliner Satire­zeit­schrift «Kladde­ra­datsch».So begann die Verbrei­tung der Kalauer über das gesamte deutsche Sprach­ge­biet.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth