• Erster Spatenstich für Yellow Tec in Hagenwerder. Foto: EGZ

  • Foto: EGZ

  • Industriegebiet Hagenwerder. Foto: kmk

"Yellow Tec" legt los in Hagenwerder

Zuletzt aktualisiert:

Im Gewerbegebiet Bautzen-Salzenforst gab es für sie nicht genügend Kühlwasser, in der Nähe des Berzdorfer See ist genügend  da. Die Medizintechnikfirma "Yellow Tec" legt nun los. Im Industriegebiet Hagenwerder ist heute der erste Spatenstich für eine Produktionshalle, Silos und eine Technikzentrale gesetzt worden. 

"Yellow Tec"  will in Görlitz Kunststoffe für den medizinischen und pharmazeutischen Laborbedarf herstellen, z.B. Spritzen, Flaschen und Schläuche. Bis zu 60 Arbeitsplätze sollen geschaffen werden.  Schon in einem Jahr soll die Produktion aufgenommen werden. Die Firma will in mehreren Stufen bis 2025 insgesamt 22 Millionen Euro investieren.Dabei wird die Firma von Geldgebern aus der Schweiz unterstützt. In den ersten Bauabschnitt fließen zwölf Millioinen Euro.  Zunächst sollen 20 neue Arbeitsplätze entstehen. 

 „Wir freuen uns sehr, in Görlitz-Hagenwerder den passenden Standort für unsere ambitionierten Unternehmenspläne gefunden zu haben. Hier haben wir ausreichend geeignetes Bauland zu erschwinglichen Preisen mit einer guten Autobahnanbindung erwerben können. Besonders wichtig war auch genügend Grundwasser, das wir für Kühlzwecke benötigen“, so "Yellow Tec"-Geschäftsführer Hans-Jürgen Große.