Zeugenaufruf nach Sachbeschädigungen am Westwerk in Leipzig..

Zuletzt aktualisiert:

Zeugenaufruf nach Sachbeschädigungen am Westwerk in Leipzig-Plagwitz

Mehrere unbekannte Personen zerstörten in der Nacht zum 11. April 2019 gegen 01:20 Uhr insgesamt 52 Fensterscheiben an einer historischen Industriehalle in der Karl-Heine-Straße 85-93 im Leipziger Stadtteil Plagwitz, in der ein neuer Einkaufsmarkt eingerichtet wurde. Außerdem warfen die Straftäter eine übelriechende Flüssigkeit in das Gebäude. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Da die Beschädigungen nur den Vorraum der Marktes betrafen, konnte dieser wie geplant trotz der Sachbeschädigungen am 11. April 2019 eröffnet werden. 

Aufgrund eines Selbstbekennerschreibens auf dem linken Szeneportal Indymedia vom 11. April 2019 ist von einer linksextremistisch motivierten Straftat auszugehen. Die gemeinsame Ermittlungsgruppe Linksextremismus GEG LE der Polizeidirektion Leipzig und des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums des Landeskriminalamtes übernahm die polizeiliche Sachbearbeitung. Durch die Staatsanwaltschaft Leipzig wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatvorwurfs der Sachbeschädigung gegen Unbekannt eingeleitet.

Die Mitarbeiter der GEG LE führen alle relevanten Informationen zu dieser Straftat zusammen und analysieren diese. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Straftäter mutmaßlich mit Fahrrädern zu dem Tatort hingefahren sein und sich mit diesen nach der Tat auch wieder von dort entfernt haben. 

Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Es werden insbesondere Zeugen gesucht, die am 11. April 2019 zwischen 01.15 Uhr und 01:20 Uhr im Bereich des Westwerks in Leipzig, Karl-Heine-Straße 85-93 und in dem weiteren Bereich um den Tatort einschließlich des Radwegs am Karl-Heine-Kanal verdächtige Personen mit Fahrrädern gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben. Ebenso werden Zeugen gesucht, die zeitlich vor oder nach der Tat sonstige Feststellungen getroffen haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen und möglicherweise Hinweise auf die Identität und den Aufenthaltsort der bisher unbekannten Täter liefern können.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_63950.htm