Zoll stoppt Schmuggeltour bei Weißenberg

Zuletzt aktualisiert:

Zöllner haben bei Weißenberg mehr als 170.000 Zigaretten sichergestellt. In einem Kleintransporter entdeckten sie 15 Pakete mit der Schmuggelware.  Der Fahrer wollte die Sendungen an einen Kurierdienst in Leipzig und Chemnitz liefern. Die Pakete hatte er angeblich in Breslau geladen, so Zollsprecherin Heike Wilsdorf. Auf den Paketen waren aber deutsche Absender.

Gegen den 34-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Zoll beziffert den Steuerschaden mit 180.000 Euro.