• Foto: pexels

    Foto: pexels

Zustand von Immobilien realistisch einschätzen

Zuletzt aktualisiert:

Damit nach dem Hauskauf nicht das böse Erwachen kommt, weil die Bausubstanz falsch eingeschätzt wurde, ist es ratsam vorher einen Fachmann mit einzubeziehen. So können Sanierungskosten besser eingeschätzt und Stress im Nachhinein vermieden werden.

Außerdem empfiehlt sich das Haus schon beim ersten Besichtigungstermin genau unter die Lupe zu nehmen. Dafür gibt´s im Netz verschiedene „Checkliste für Käufer von Gebrauchtimmobilien“.