• Übergabe heute Vormittag im Straßenbahndepot der Görlitzer Verkehrsbetriebe GVB. v.l.n.r.: Oberbürgermeister Siegfried Deinege, GVB-Chef Andreas Trillmich und ein Vertreter der Herstellerfirma. Foto: kmk

  • Foto: kmk

Zwei neue Busse für den Görlitzer Stadtverkehr

Zuletzt aktualisiert:

In Görlitz sind heute zwei neue Stadtbusse an die Görlitzer Verkehrsbetriebe übergeben worden. Sie bieten zusätzlichen Platz für Kinderwagen und Rollstühle, sind mit Info-Bildschirmen ausgestattet. Fahrgäste können ihre Handys an USB-Steckdosen laden. Künftig sollen kostenfreie WLAN-Zugänge geschaffen werden. Die beiden Niederflurbusse – sie haben 550.000 Euro gekostet -  sind allerdings außer der Fahrerkabine nicht klimatisiert.  Sie  werden ab kommenden Montag im Linienverkehr eingesetzt.

Die Fahrgastinformation  in den Bussen und Straßenbahnen soll künftig in Deutsch, Polnisch und Englisch erfolgen, kündigte GVB-Geschäftsführer Andreas Trillmich an. Zu Jahresbeginn hatte die GVB das Ruder für den Stadtverkehr in Görlitz übernommen. „Der Betreiberwechsel ist relativ leise geschehen“,  so Trillmich.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth